Taxiunternehmen

Ein Taxi wird von einem Berufskraftfahrer gelenkt, der gegen Bezahlung Personen befördert. Der Fahrpreis ist bei einem Taxi genau festgelegt und nicht frei verhandelbar. Der Begriff Taxi könnte auch als Abkürzung für Taxameter verwendet werden, da dieser Begriff eine Messuhr bezeichnet. Die Bezeichnung wurde zu einem späteren Zeitpunkt für das gesamte Fahrzeug verwendet. Wenn man von Taxis spricht, dann sind in der Regel Personenkraftwagen gemeint, die auch in Zusammensetzungen mit anderen Verkehrsmitteln in Verbindung gebracht werden, wie z.B. Großraumlimousinen, Kleinbusse. Hier spricht man auch von Großraumtaxis oder Anruf-Sammel-Taxis, die in der Regel Personen befördern, ausgenommen von Gütertaxis. Taxis unterscheiden sich von Mietwagen, da diese nur für die Wegstrecke herangezogen werden und nicht für die Wartezeit. Sie verfügen über ein Wegstreckenmesser und nicht über ein Taxometer. Bei einem Wegstreckenmesser kann während der Fahrt nur die zurückgelegte Strecke und nicht der Fahrpreis abgelesen werden. Friedrich Lutzmann gründete 1893 das erste Taxiunternehmen mit motorisierten Fahrzeugen.

Bei einem Funktaxi handelt es sich um ein Taxi, das telefonisch oder durch andere Kommunikationswege vom Kunden bei einer Funkleitstelle (Zentrale) bestellt werden kann. Von dieser Zentrale wird das Taxi per Funk an den gewünschten Zielort gebracht. Diese Form gehört in Deutschland mittlerweile zum Standard, und hat sich in unserer Gesellschaft etabliert. Neu in der Entwicklung sind GPS gestützte Funkleitsysteme. Der Anbieter legt bei einem Sammeltaxi einen Anfangs- und Endpunkt fest. Ein Sammeltaxi kommt zum Einsatz als Verbindung zwischen zwei Städten.

Die Methode "Anruf Sammeltaxi" soll den öffentlichen Personennahverkehr entlasten, und muss in der Regel etwa 30 Minuten, abhängig von der Region, telefonisch bestellt werden. Die Fahrgäste werden an einem Punkt des öffentlichen Personennahverkehrs aufgenommen. Der Sinn des ganzen ist, möglichst viele Personen zu befördern, eng mit dem Öffentlichen Personennahverkehr zusammenarbeiten, und sich gegenseitig zu unterstützen.

Ein Wassertaxi ist ein Boot, das die Passagiere in Städten wie Venedig über Wasserwege, Kanäle und Flüsse transportiert. Lufttaxi ist ein Flugzeug, das die Passagiere gegen ein Entgelt in oft entlegene Gebiete befördern kann. Flugzeuge oder Wasserflugzeuge werden eingesetzt, um Passagiere auf Inseln zu bringen, wie auf die Inselgruppe Malediven. Taxen sind ausgestattet mit einem Taxameter, einem Dachschild mit der Aufschrift „TAXI“, einer Ordnungsnummer in der Heckscheibe rechts unten. Ebenso sollte der Name und die Anschrift für ein Taxiunternehmen im Innenraum für den Kunden gut lesbar sein, ein Funkgerät sollte immer vorhanden sein. Oftmals werden auch spezielle Matten, Bezüge und eine spezielle Innenbeleuchtung für Taxis vorgeschrieben.

Für den Fahrer ist es wichtig, dass in dem Taxi eine Alarmeinrichtung installiert wurde, damit der Fahrer vor Übergriffen geschützt ist. Kartenlesegeräte werden häufig in Taxis eingesetzt für den bargeldlosen Zahlungsverkehr. Je nach Tarif gibt es Servicezuschläge, die den Fahrpreis in die Höhe treiben können. Dazu gehören z.B. Anfahrtskosten, Gepäcktransport, Einkaufsdienste, Kurierdienste, Tiertransporte, Bargeldlose Zahlung, Wartezeiten auf Wunsch des Fahrgastes (Apotheke). Ein Taxi darf maximal 9 Personen befördern, ein Kofferraum mit Klapp-Notsitzen gelten als vollwertige Sitzplätze. Der Fahrpreis wird mit Hilfe des Taxameters ermittelt, außerhalb des Pflichtfahrgebietes ist er frei verhandelbar. An sogenannten Haltestellen stehen Taxis, um auf Fahrgäste zu warten.

Taxis dürfen nicht ohne Auftrag auf Kunden warten, sie können aber wenn die Kunden Handzeichen geben, diese in ihrem Gefährt mitnehmen, allerdings nur in ihrem Zulassungsgebiet. Ein Taxifahrer ist verpflichtet, die kürzeste und kostengünstigste Fahrstrecke zu wählen. Das gilt allerdings nur, wenn der Kunde die Strecke nicht selber festgelegt hat. Ausserhalb des Pflichtfahrgebietes gilt der Tarif eines Taxometers nicht, hier sollte sich der Fahrgast und der Taxifahrer vor der Fahrt über den Fahrpreis einig werden. Das gilt natürlich auch für Fahrten ins Ausland.

Taxiunternehmen sind bundesweit in unserem Adressennet Branchenbuch in Städten wie Mannheim, Moers, Hannover, Hamburg, Chemnitz, Duisburg, Bayreuth und vielen weiteren Städten eingetragen.

Ähnliche Themenbereiche wie Limousinenservice, Chauffeurdienste, Personentransporte und Informationen wie Sammeltaxi, Wassertaxi, Autorikscha können über die bereitgestellten Links aufgesucht werden.

Ihre Suchergebnisse: Taxiunternehmen

ASSISTANCE TAXI

Wieshofstr. 56, Winterthur

Taxi

Bahnhof-Taxi Panic

Gotthardstrasse 24, Gossau

Taxiunternehmen, Taxi

Bahnhoftaxi Reinach

Breiteweg 1, Reinach

Flughafentransfer, Großraumtaxi, Kurierfahrten, Schulfahrten, Expresskurier, Taxi, Taxiunternehmen,

Dorf Taxi Bubikon

Sunnentalstrasse 1, Wolfhausen

Rundfahrten, Flughafenfahrten, Flughafentransfer Kloten, Geschäftsfahrten, Schülertransporte

Hess Taxi + Car AG

Schrotmättli 5, Luzern

Taxi, Taxifahrten, Taxiunternehmen, Taxiservice, Taxibetriebe

Maxi - Taxi Stefan Nagy

Baarerstrasse 116, Zug

Kurierdienst, Taxi, Kurierdienste, Taxifahrten, Taxiunternehmen

schuler-transporte.ch gmbh

Untere Gyseneggstrasse 2, Braunwald

Transporte, Taxiunternehmen, Taxi, Taxibetriebe

Taxi Horgen

Seegutstr 4, Au

Taxifahrten, Taxiflüge, Flughafentransfer, Personentransporte, Kleinbusfahrten, Kleinbusreisen

TAXI RICCARDO AARAU

Bläuenstrasse 10, Erlinsbach

Gefunden wurde Taxi, Kurierdienste, Flughafentransfer, Taxiunternehmen, Lieferdienste

Thur-Taxi Zeller & Balaban

Amriswilerstrasse 46, Weinfelden

Taxiflüge, Taxiunternehmen, Taxiservice